Produzierende Unternehmen

Je größer die Komplexität, desto mehr Anforderungen gilt es zu managen

Egal zu welcher Industrie Ihr Unternehmen gehört und welche Kunden Sie beliefern: der Warentransport ist fast immer ein kritischer Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen. Die Herausforderung ist groß, denn in der Logistik treffen produzierende Unternehmen als Verlader und Warenempfänger und Logistikdienstleister zusammen. Um diese Herausforderung zu meistern, müssen logistische Anforderungen zuverlässig kommuniziert werden.
Drone-view-Ludwigshafen-site

Industrielle Anlagen und Standorte haben ihre eigenen Regeln, Einschränkungen, Abläufe, technische Spezifizierungen und lokalen Sicherheitsvorgaben.

Im Allgemeinen finden die ersten Kontrollen an den Toren statt. Schließlich müssen die industriellen Standorte und Betriebsstätten sicherstellen, dass sowohl der LKW als auch der Fahrer alle Bedingungen erfüllen, die die Sicherheit am Standort und Werk gewährleisten. Meist werden hier Frachtpapiere, Beschriftungen, Fahrer und LKW-spezifische Sicherheitsmaßnahmen überprüft. 

Je nach Produkt, das geladen oder entladen werden soll, der jeweiligen Infrastruktur und den Gegebenheiten vor Ort, gelten weitere Anforderungen.

Verspätungen in den Transportprozessen und vor allem Ablehnungen von LKWs haben Warte- und Leerlaufzeiten zur Folge, die sich direkt auf die Standortlogistik, Produktivität, Anlageneffektivität und Kundenzufriedenheit aus.

IN WELCHEN BEREICHEN KOMMT LOADY ZUM EINSATZ BEI VERLADERN UND WAREN­EMPFÄNGERN?

ALS KUNDENDIENST

Loady bietet Single Point of  Truth für die Logistikanforderungen Ihrer Kunden. Sie können Ihnen bekannte Anforderungen in Loady pflegen und vom Kunden überprüfen lassen. Wenn Sie den Kunden davon überzeugen, Loady zu verwenden, wird er seine Anforderungen bald selbst pflegen und diese Informationen mit Ihnen teilen …

ALS STANDORTLOGISTIK

Sie können die standortspezifischen Logistikanforderungen in Loady eingeben und sie mit Spediteuren teilen. Sie können die Daten für Checklisten verwenden und Ihre automatisierten Prozesse mit den Daten anreichern.

ALS ANLAGEN- / LADESTELLEN­VERANTWORTLICHER

Sie können Informationen zur Lladestelle eingeben, spezifische Ladeanforderungen pflegen, die für die Transportplanung relevant sind – auch produktbezogen.

ALS QUALITÄTSMANAGER

Sie können Vorladerestriktionen und Reinigungsanforderungen für Ihre Produkte strukturiert verwalten und diese Informationen mit dem Spediteur teilen.

ALS TRANSPORTPLANER

Sie können Loady-Daten verwenden, um Spediteure über die produkt- und standortspezifischen Anforderungen zu informieren, indem Sie sie der jeweiligen Lane zuweisen und Daten mit ihnen teilen.

ALS ROHSTOFFEINKÄUFER

Sie können Ihre Entladeanforderungen in Loady pflegen und mit meinen Lieferanten teilen. Wenn Sie noch nicht auf Loady sind, Ihr Lieferant aber schon, können Sie Ihre Anforderungen zumindest mit dem Loady-Workflow beim Lieferanten verifizieren.

ALS BETRIEBS- / ENTLADSTELLEN­VERANTWORTLICHER

Sie können Angaben zu Ihrer Entladestelle machen, spezifische Entladevorschriften pflegen, die für Ihr Werk relevant sind – auch produktbezogen.